Leistungen

Gesteuerter Pilotrohrvortrieb

Das Verfahren des gesteuerten Pilotrohrvortrieb garantiert ein zentimetergenaues Erreichen des Zieles. Mit Hilfe eines Video-Messsystems, speziell für die Pilotrohrsteuerung entwickelt, können Haltungslängen bis zu 100 m erreicht werden. Die in der Pilotrohrspitze eingebaute Zieltafel wird dabei durch einen Theodoliten beobachtet. Eine CCD-Kamera überträgt das Bild auf den Monitor.  Nur durch diese Genauigkeit lassen sich Steinzeugrohrvortrieb für Schmutzwasserleitungen als Freigefälleleitung herstellen.                                                                                                                                                                                                 In der zweiten Phase, der Aufweitstufe, fördern Stahlrohre mit innenliegenden Schnecken den Boden zur Startgrube. Beim diesem Rohrvortrieb mit Schneckenförderung ist zu beachten, dass bei Vortrieben unterhalb des Grundwasserspiegels eine Grundwasserschnecke (Wasserschnecke) verwendet werden muss. Durch ein Doppelwandpilotgestänge erreichen wir eine Kraftübertragung auf lange Entfernungen auch bei schwierigen Bodenverhältnissen.

Folgende Leistungen bieten wir unseren Kunden an:
  • Gesteuerte Pilotrohrvortriebe mit Steinzeugrohr
  • Gesteuerte Pilotrohrvortriebe mit Stahlrohr
  • Gesteuerte Pilotrohrvortriebe mit Stahlbetonrohr
  • Gesteuerte Pilotrohrvortriebe mit GFK Rohr
  • Gesteuerte Pilotrohrvortriebe mit Polymerbeton

 

Schematische Darstellung des gesteuerten Pilotrohrvortriebes Leistungen Rohrvortrieb

Zielgenaues Pressen des Pilotgestänges (bodenverdrängend), Überwachung von Richtung und Neigung mittels Video-Messsystem Bildquelle: Bohrtec
                  Zielgenaues Pressen des Pilotgestänges (bodenverdrängend), Überwachung von Richtung und Neigung mittels Video-Messsystem
                  Bildquelle: Bohrtec
 
 
Ankopplung der Bohrrohre (Stahlschutzrohre) mit innenliegender Förderschnecke an Pilotrohr, Aufweitungsbohrung mit Bodenförderung, Entnahme der Pilotrohre in Zielgrube Bildquelle: Bohrtec
                 Ankopplung der Bohrrohre (Stahlschutzrohre) mit innenliegender Förderschnecke an Pilotrohr,
                 Aufweitungsbohrung mit Bodenförderung, Entnahme der Pilotrohre in Zielgrube
                 Bildquelle: Bohrtec
 
 
Nachschieben der Vortriebsrohre, Entnahme der Stahlschutzrohre in Zielgrube Bildquelle: Bohrtec
                 Nachschieben der Vortriebsrohre, Entnahme der Stahlschutzrohre in Zielgrube
                 Bildquelle: Bohrtec
 
 

Kontakt

 

Karl-Marx-Str. 127,  D-03205 Calau

 

Tel.: +49 35 41 - 87 189 0

 

Fax: +49 35 41 - 87 189 29